Montag, 22. August 2016

Die ersten Schritte: Junghexe/neue Hexe

Hier möchte ich gerne vorstellen, mit welchen Dingen ich mit den Einstieg gemacht habe.

Tarotkarten 

Mit Tarotkarten kann man direkt beginnen, ein wenig rumzuprobieren. Bei den meisten werden sogar Handbücher zur Interpretation mitgegeben. Ich finde auch, dass es eine gute Übung ist, sich darauf einzulassen und auf sich selbst zu hören. Abgesehn davon macht es riesig Spaß!


Räuchern

...ist auch eine schöne Sache, wenn man an gar nichts dergleichen glaubt oder interessiert ist, denn es tut einfach gut und es gibt wundervolle Kombinationen, die einem ein Wohlgefühl geben.

Dazu braucht man ein Gefäß, Sand (um die Hitze zu sammeln), Räucherkohle und Kräuter oder Harze. 


Nachdem ich diese beiden Punkte weitestgehend in meinen Alltag etabliert habe, fühlte ich mich tatsächlich schon etwas "freier".
Natürlich kommen dazu noch ganz viele Bücher! Z.B. von Hexe Claire, Crowley, Gregor A. Gregorius. Und ich habe mich ein wenig an Yoga probiert.

Als nächstest möchte ich mich mehr am Pendel probieren und schauen, ob ich meine innere Ruhe steigern kann.

Keine Kommentare:

Kommentar posten