Samstag, 17. September 2016

Exorial

Esoterische Literatur: Exorial von Gregos A. Gregorius


Zum Autor 
Gregor A. Gregorius ist Experte im Bereich des Okkulten und war Großmeister der Geheimloge Fraternitas Saturni. Neben Exorial hat er magische Briefe und Blätter für angewandte okkulte Lebenskunst verfasst. 

Das Buch 
Als Vorwort wird erwähnt, dass dieses Buch nicht verfasst wurde, um die große Masse zu erreichen oder anzusprechen. Es ist für die gedacht, die sich damit sinnig auseinandersetzen wollen und aufmerksam lesen, da sie diese Bereiche der Magie ergründen möchten.


Es sind einzelne Kurzgeschichten, die aber alle miteinander zusammenhängen und ähnlichen Sachverhalt haben, mit unterschiedlichen Begebenheiten und Umständen. So kommt von Geschichte zu Geschichte neues Wissen dazu.

Als Anfänger in diesem Bereich fand ich die Geschichten sehr aufschlussreich und habe einen Einblick in die dunklen Künste und Wesenheiten/Dämonen bekommen. Auch Logenwissen wird vermittelt. Allerdings denke ich, dass ich in vielen Fällen nur die oberflächliche Bedeutung begriffen habe und noch viel daraus lernen kann. Viele weiterführende Namen und Stichwörter sind gefallen, die ich vorhaben zu recherchieren, nachzuarbeiten und mich darüber zu informieren. Es ist also auch ein guter Ausgangspunkt, um sich von da aus weiter zu entwickeln. Mir persönlich hat gefallen wie es geschrieben ist.

Insgesamt würde ich das Buch auch für Anfänger empfehlen.

Inhalt 8/10
Verständlichkeit 7/10 
praktische Anwendung 3/10
theoretische Erkenntnis 8/10 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten